Scheren für die automatische Glasfertigung

You are here: iPROTec > Slider > Scheren für die automatische Glasfertigung

Glas schneiden – Linear-Schere

 

© iPROTec: Lineare Schere

 

 

 

 

 

 

 

 .

Die kinematisch entkoppelten Scherenmesser können über zwei direkt angetriebene Linearmotore und, wenn gefordert, unabhängig voneinander bewegt werden. Ein besonderer Vorteil ist die hohe Dynamik in den Verfahrachsen (Y1; Y2).

Dieses Konstruktionsprinzip führt zu exakteren Schnitten, einer kompakteren Bauweise der Anlage und kürzeren Rüstzeiten bei minimalem Wartungsaufwand.

© iPROTec: Linear-Schere

© iPROTec: Linear-Schere

  • Vertikale Position der Scherenarme bis 20 mm (Z) manuell einstellbar
  • Maximale Öffnung 180 mm (Y)
  • Schneller Messerwechsel durch Schnellwechselsystem
  • Exakte Einstellung der Messer durch externe Messer-Einstellvorrichtung
  • Lange Lebensdauer durch Wasserkühlung des gesamten Systems
  • Einfache Integration in allen Fertigungsanlagen der Heissformgebung

Linearmotor, frei programmierbare Achsen

  • Höhere dynamische und reproduzierbare Bewegungsabläufe
  • Keine mechanischen Spiele
  • Kein Verschleiß
  • Setup während des laufenden Betriebs möglich

 

 

 

Glas schneiden – Retro-Fit-Schere

 

© iPROTec: Retro-Fit-Schere

 

 

Qualitativ einwandfreie Produkte setzen im Prozess einen exakten und reproduzierbaren Bewegungsablauf der Scherenmesser voraus.

Aus diesem Grunde wurde ein vorhandenes pneumatisch angetriebenes Scherensystem zur Retro-Fit-Schere mittels Servo-Technologie modifiziert. Das System kann ohne Umbau an der vorhandenen Plattform adaptiert werden.

© iPROTec: Retro-Fit Schere

© iPROTec: Retro-Fit Schere

Modifikationen:

  • Beschleunigungen und Geschwindigkeiten der Schließ- und Öffnungsbewegungen der Schere sind frei programmierbar
  • Exakter Schnitt der Glasmasse ohne Stöße und Vibrationen
  • Variable Messerüberschneidung über Software im laufenden Betrieb einstellbar
  • Durch pneumatische Klemmeinheit keine mechanischen Spiele und schneller Messerwechsel
  • Gefahrloser Wechsel der Einheit durch Ausschwenkvorrichtung des kompletten Systems
  • Zusätzliche Einstellmöglichkeit bei Doppeltropfenanwendung (exakte Überlagerung der Schnitt- und Auslaufpunkte; der Tropfenschläger kann entfallen)

 

 

Bitte sprechen Sie uns an, wir erarbeiten gerne eine Lösung für Sie.








Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Bitte geben Sie noch folgendes Captcha ein:
captcha